Aktuelles

Kennen Sie schon
unsere Kundenbetreuung?
Mehr...

Das neue Modul ZMI - Plantafel 
Mehr...

 

Partnerschaftliche Kundenbeziehungen

Bauunternehmen

Der Kostendruck im Bauwesen und bei Handwerkern, sowie gesetzliche Vorgaben machen weitreichende organisatorische Umstellungen nötig.

Gestiegene Anforderungen an die Dokumentation erbrachter Leistungen, die Geschwindigkeit und Präzision der Leistungsabrechnung zwingen oft dazu, die händische Erfassung mittels Stundenzetteln durch ein effizienteres System zu ersetzen.

Eine Lösung aus dem Hause ZMI kann hier gleich an mehreren Stellen die Datenerfassung erleichtern und die Auswertung beschleunigen.

Mit der Zeiterfassungssoftware ZMI – Time steht eine leistungsfähige und intuitiv zu bedienende Zeiterfassung zur Verfügung. Mitarbeiter buchen Ihre Arbeitszeit einfach und bequem an einem modernen Zeiterfassungsterminal, wobei RFID Ausweise zum Einsatz kommen.
Die Bewertung der Arbeitszeiten und die Übergabe der Daten an branchenspezifisches EDV System ist mit dem ZMI – System ein Leichtes.
Den speziellen Anforderungen eines Betriebes aus dem Bereich Baugewerbe wird mit dem Modul ZMI – Auftrag Rechnung getragen. Dabei werden die erbrachten Leistungen zum Beispiel mit mobilen Datenerfassungsgeräten erfasst. Diese Geräte bewähren sich seit Jahren tausendfach in der Praxis und zeichnen sich durch einfache Bedienung und Langlebigkeit aus. Mittels einfacher Barcodes werden (Kunden-) Aufträge oder Kostenstellen und Tätigkeiten (Aufmaß nehmen, Fahrt zur Baustelle, Arbeit auf der Baustelle…) erfasst. Die Verwendung von Material kann ebenso einfach dokumentiert werden.
Der große Vorteil ist die komplette Einsparung von klassischen Stundenzetteln und die damit verbundene langwierige und fehlerbehaftete Dateneingabe. Die Daten stehen nach der Übertragung (z. B. über das Mobilfunknetz) sofort zur Verfügung und können auf Knopfdruck ausgewertet und weitergehend bearbeitet werden. Dies beschleunigt auch die Verrechnung der Leistungen erheblich.

Ein weiterer Baustein ist die Möglichkeit Fahrstrecken exakt zu erfassen. Auch hier spielt ein mobiles Datenerfassungsgerät in Verbindung mit einem Fahrzeugeinbausatz eine zentrale Rolle. Ein externes GPS – Modul übermittelt während der Fahrt ein Positionssignal, das mit der Auftragsnummer und der Mitarbeiternummer des Fahrers zu einem Datensatz kombiniert wird. Wegstrecken, Fahrdauer und Route werden damit dokumentiert und können in Reports ausgewertet werden.

Auch ist die Datenerfassung per Mobiltelefon oder Smartphone möglich, so dass die Mitarbeiter kein zusätzliches Gerät benötigen. Ebenso ist die Eingabe der Arbeitszeiten durch einen Vorgesetzten für das gesamte Team möglich. Dies kann ebenfalls über Mobiltelefon, Tablet-Rechner (iPad®, Samsung Galaxy®...) oder Notebook möglich.

Um Insellösungen zu vermeiden und doppelte Eingaben ein für allemal auszuschließen, bietet das ZMI – System standardmäßig Schnittstellen zu vielen gängigen Systemen wie Technokom, Datev, Lexware, Mesonic und vielen weiteren.

 


Weitere Informationen:

Download Lösungsbeschreibung.

Möchten Sie Informationen und evtl. eine Beratung, wie unsere Lösung die Zeiterfassung in Ihrem Hause vereinfachen kann?

Dann nutzen Sie bitte unser Anfrageformular oder unseren Rückrufservice.